Shiatsu

Was ist eigentlich Shiatsu ?

Shiatsu-Nacken

Shiatsu ist eine Synthese aus Atemtherapie, Physiotherapie und traditioneller fernöstlicher Medizin. Die Behandlung findet angekleidet auf einem Futon am Boden statt.

In der Shiatsu-Behandlung soll durch tiefes Einsinken mit Gewicht, durch sanften und kräftigen Druck, Dehnungen, Rotationen, und Schüttelungen entlang der Meridiane und Körperstrukturen und durch die Berücksichtigung wichtiger Akupressurpunkte einen Energieausgleich im Meridiansystem (Erklärung Meridiane s.u.) bewirken.

Shiatsu am Rücken, Mensch liegt auf der Matte

Körper-Wahrnehmung, der Kontakt zur Erde und tiefe Entspannung können sich dazu positiv auf Wohlbefinden und Gesundheit auswirken. Die Behandlung findet in bequemer lockerer Kleidung auf dem Futton oder der Massage-Liege statt.

Der Ursprung von Shiatsu

Der Ursprung von Shiatsu (japan. shi = „Finger“ / atsu = „Druck“) liegt in Japan. Hier wurde diese Massage-Form auf der Grundlage der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit ihrem Meridiansystem und der Akupunktur entwickelt. Meridiane sind im Verständnis der traditionellen fernöstlichen Medizin Kanäle, in denen Qi (Lebensenergie) zirkuliert und zu den dazugehörigen Organen transportiert wird. Gesundheit ist, wenn dieses Qi ausreichend, ausgewogen und frei fließt. Bei der Behandlung nach Masunaga (siehe Blog-Beitrag) werden besondere Meridian-Verläufe berücksichtigt.

Was kann man mit Shiatsu behandeln ?

Behandelt wird vor allem der Mensch. Alle Beschwerden, die auch mit Akupunktur behandelt werden können, können auch mit Shiatsu behandelt werden. Durch die Kombination von Atem- und Physiotherapie eigent es sich besonders gut zur Behandlung von Schmerzen jeglicher Art, zum Beispiel Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Beschwerden der Schulter und der Gelenke oder auch generalisierte Schmerzen wie Fibromyalgie.

Zur Behandlung in meine Praxis in Berlin-Neukölln kommen auch Frauen mit prämenstruellen Beschwerden, Migräne, Menses-Unregelmäßigkeiten oder Wechseljahres-Beschwerden . Auch Kinder können bei motorischen und körperlichen Entwicklungsstörungen von einer ausgleichenden und entspannenden Wirkung profitieren.

Psychische Dysbalancen, Anspannung und Erschöpfung, Depression und Ängste können ebenfalls mit Shiatsu behandelt werden. Entspannung und Ruhe, der Kontakt zur Erde und zum eigenen Körper und zu den eigenen Ressourcen helfen dabei psychische und körperliche Grundmuster wahrzunehmen und zu verändern.

Was muss ich für die Behandlung mitbringen ?

Wichtig für Sie als KlientIn ist bequeme Kleidung mit genügend Bewegungsfreiheit mitzubringen.

Einen Gutschein für eine Shiatsu-Massage verschenken

Sie möchten einen Gutschein für eine Shiatsu-Behandlung verschenken? Gutscheine sind in der Praxis erhältlich oder ich kann Ihnen diesen per Post oder E-Mail zusenden.