Wir machen viele Erfahrungen in unserem Leben. Die allererste Erfahrung ist im allerbesten Falle die, dass wir geborgen und sicher sind im Mutterleib. Dies ist ein Bedürfnis, was allen Menschen gemeinsam ist: Wir alle wollen sicher und geborgen sein und uns in all unseren Möglichkeiten frei entfalten.

Mit dieser Erfahrung lernt das Nervensystem unseres Körpers. Die Muskeln entspannen sich, der Atem wird tiefer, unsere Emotionen gelöst und unsere Sinne sind weit. Wir erholen uns und schöpfen neue Kräfte für die Herausforderungen des Lebens.

Shiatsu und SE (Somatic Experiencing) bieten eine körpertherapeutische Möglichkeit die körpereigene Regulation zu unterstützen.

Auswirkungen von langanhaltendem Stress

Durch lang andauernde stressige Phasen im Leben, länger andauernde Schmerzen oder Ängste kann die Regulation unseres Nervensystems empfindlich gestört sein. Die Überlebensmuster unseres Organismus, Kampf und Flucht sind dauerhaft aktiv. Erholungsphasen fehlen und dies zeigt sich auch in unserem Körper. Es manifestieren sich zum Beispiel Schlafstörungen, Unruhe, Herzklopfen, kreisende Gedanken, Müdigkeit, Rückenschmerzen, Depression, Tinnitus, Migräne, oder Angstzustände. In einem Zustand der Erschöpfung können eventuell gehäuft Infekte, hormonelle Regulationsstörungen oder auch systemische Erkrankungen auftreten.

Zu viel, zu schnell, zu lange war unser Nervensystem in Anspannung. Die Wege der gesunden Regulation müssen wir nun erst wieder gehen, und langsam wieder lernen durch unseren Körper uns zu regulieren und unser volles Potential zu nutzen. Mit Shiatsu und SE (Somatic Experiencing), einer Form der Körpertherapie, können gesunde Muster in kleinen integrierbaren Schritten wieder erlernt werden.

„My Mind will travel, where my body can go“ (dt.: Mein Geist wird folgen, wohin mein Körper auch geht)

Jimy Tenor, Liedzeile aus „My mind will travel“

Erfahren Sie hier mehr über Shiatsu und SE (Somatic Experiencing).

Besonderheiten beim Burnout-Syndrom

Das Burnout-Syndrom ist eine Zusammenfassung einiger der oben genannten Symptome. Die sogenannte Erschöpfungs-Depression steht am Ende eines längeren Weges, in dem wir uns viel abverlangt haben. Erste Warnzeichen sind Unlust bei der Arbeit, körperliche Schmerzen oder Schlafstörungen. Unser Nervensystem ist in ständiger Aktivierung und wir können selbst ruhige Phasen nicht mehr wirklich zur Entspannung und Erholung nutzen. Unsere Reserven sind verbraucht, der ganze Organismus „streikt“, wir sind erschöpft. Wir erkennen schmerzlich, dass wir an dem Punkt angelangt sind, an dem es so nicht mehr weitergeht.

Nun ist es notwendig sich auf die Suche zu machen nach inneren und äußeren Ressourcen, Selbstfürsorge, der eigenen Freude und neuen hilfreichen Strukturen. Shiatsu und SE (Somatic Experiencing) kann dabei eine wertvolle Hilfe sein.

Erst ist es ein kleiner Pfad, dann ein breiter Weg, bis es für uns sebstverständlich ist, uns wirklich tief zu entspannen, das zu spüren und zu tun, was uns wirklich gut tut. Entspannung und Regeneration kann wieder Einzug in unser Leben halten und ein selbstverständlicher Zustand sein.

In diesem Sinne freue ich mich, Sie in meiner Praxis begleiten zu dürfen.

Weitere Erkrankungen die mit körperlichem und emotionalem Stress in Verbindung stehen können

  • Angstzustände
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen
  • Fibroymyalgie-Syndrom
  • Depressionen, einschließlich Erschöpfungs-Depression
  • Hormonelle Funktionsstörungen und Fehlregulationen, wie Schulddrüsenfehlfunktionen oder PMS
  • Restlegs-Legs Syndrom
  • Magen- Darmstörungen, z.B. Magenschleimhautentzündung (Gastritis) oder Reizdarmsyndrom
  • Herzerkrankungen
  • wiederkehrende und chronische Infektionen
  • verschiedene Autoimmunerkrankungen

Hilfe bei der Bewältigung von Traumata durch Shiatsu und Somatic Experiencing (SE)

Auch akute Schockerlebnise oder ein nicht bewältigtes Trauma können unser Nervensystem in einen dauerhaften Alarmzustand versetzen und verschiedene Symptome produzieren (siehe oben). Dennoch ist nicht jeder Mensch mit der gleichen Erfahrung in gleichem Maße belastet. Traumata liegen im Nervensystem, nicht im Ereignis. Ein Mensch mit einer gesunden Regulation kann eine potentiell belastende Erfahrung besser verarbeiten.

Hier kann die Arbeit mit Shiatsu und SE (Somatic Experiencing) Stück für Stück dazu beitragen, das der Organismus belastbarer wird. Mit Hilfe von inneren und äußeren Ressourcen können wir so ein Trauma besser bewältigen.

Nehmen sie gern mit mir Kontakt auf um einen Termin zu vereinbaren.