Eine Patientenverfügung gehört zum Recht auf medizinische Selbstbestimmung und erleichtert den Angehörigen und den behandelnden Medizinern auf Ihre Wünsche einzugehen. Ich habe viele Freunde und Familie im Bereich der Intensivmedizin und der Familienmedizin und da ich selbst im medizinischen Bereich arbeite, ist es mir ein dringendes Anliegen die Patientenverfügung bekannt zu machen und zu fördern.

Warum sollte ich überhaupt eine Patientenverfügung haben?

Wenn es uns gut geht und wir halbwegs gesund sind denken wir meist nicht daran, dass wir schwer erkranken könnten. Dann müssen Entscheidungen getroffen werden über Behandlungen, über die Art und Weise wie wir weiterleben möchten und über die Art und Weise wie wir sterben möchten.

Im schlimmsten Falle kann es sein, dass wir dann nicht mehr in der Lage sind zu erklären, welche Behandlung wir wünschen. Dann müssen oft Angehörige diese schwierigen Entscheidungen für uns treffen. Zuvor muss allerdings das Betreuungsgericht klären, wer überhaupt die Entscheidungen trifft, wenn eigenverantwortliches Handeln nicht mehr möglich ist.

Wenn wir schon jetzt darüber nachdenken, wie wir uns ein Leben, eine Behandlung im Krankenhaus oder das Sterben wünschen, werden wir uns selbst erst einmal klar was wir wollen. Wir können dies in einer sogenannten Patientenverfügung schriftlich festhalten, so dass es auch für Angehörige und Ärzte klar ist. Diese Vorstellungen können sich vielleicht im Laufe der Zeit ändern, so dass es sinnvoll ist die Patientenverfügung immer mal wieder neu zu prüfen. Anbei einige Links, die weiterführende Informationen und Musterexemplare bereitstellen.

Linksammlung zum Thema Patientenverfügung